Aktualisiert 22.12.2012 20:07

Acht TodesopferProvinz-Minister bei Attentat in Pakistan getötet

In der pakistanischen Stadt Peshawar hat ein Selbsmordattentäter acht Menschen mit in den Tod gerissen. Darunter ein Mitglied der Provinzregierung.

Polizisten untersuchen den Tatort.

Polizisten untersuchen den Tatort.

Ein Selbstmordattentäter hat in der Stadt Peshawar im Nordwesten Pakistans am Samstag acht Menschen mit in den Tod gerissen. Auch ein Minister der Provinzregierung starb bei dem Anschlag.

Dabei handelt es sich um den Minister Bashir Bilour, wie ein anderes Kabinettsmitglied bestätigte. Die Gruppe Tehreek-e-Taliban bekannte sich zu dem Anschlag. Der Attentäter zündete seinen Sprengsatz, als die Führung der regierenden Awami-National-Partei (ANP) in Peshawar zusammengekommen war.

In der Umgebung von Peshawar werden häufig Anschläge verübt. In der vergangenen Woche wurden bei einem Selbstmordattentat beim örtlichen Flughafen fünf Menschen getötet. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.