Hinwil ZH: Prügel-Opfer hat nun auch ein verspraytes Auto

Aktualisiert

Hinwil ZHPrügel-Opfer hat nun auch ein verspraytes Auto

Mehrere Männer haben vergangene Woche eine Frau verprügelt. Nun wurde auch ihr Auto verunstaltet. Die Gemeinde verstärkt die Polizeipatrouillen.

von
tam
1 / 2
Am Bahnhof Hinwil wurde vergangene Woche eine Frau von mehreren Männern verprügelt. Sie erlitt unter anderem eine Hirnerschütterung.

Am Bahnhof Hinwil wurde vergangene Woche eine Frau von mehreren Männern verprügelt. Sie erlitt unter anderem eine Hirnerschütterung.

Google Maps
Nur wenige Tage später wurde ihr Auto von Unbekannten versprayt.

Nur wenige Tage später wurde ihr Auto von Unbekannten versprayt.

Facebook

Mehrere Männer haben am späten Donnerstagabend am Bahnhof Hinwil eine Frau verprügelt. Auf Facebook postet die Betroffene Bilder von ihren Verletzungen. Sie erlitt eine Hirnerschütterung und hat eine zertrümmerte Hand. Laut ihrer Schätzung waren fünf bis sieben junge Männer an der Tat beteiligt. Die Kantonspolizei Zürich bestätigt gegenüber dem «Zürcher Oberländer» den Vorfall, liefert aber keine weiteren Informationen.

Das Echo auf den Post ist gross. «Ich bin überwältigt von den vielen Benachrichtigungen», sagt die Frau der Regionalzeitung. Bei der Gemeinde will man auf den Vorfall reagieren. Roger Winter, Gemeindeschreiber von Hinwil, sagt, dass man mit der SBB im Gespräch sei, um abzuklären ob zur bereits bestehenden noch zusätzliche Überwachungskameras installiert werden sollen. Zudem solle die Kantonspolizei verstärkt Kontrollen durchführen.

Ihr Auto wurde versprayt

Nur wenige Tage nach dem Vorfall am Bahnhof postet die Frau ein Foto von ihrem Auto, das von Unbekannten versprayt worden ist. «Ich fühle mich hier in Hinwil nicht mehr sicher», schreibt sie dazu. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen gibt, ist nicht klar. Wie der «Zürcher Oberländer» weiss, hatte es bereits im vergangenen Dezember Pöbeleien gegeben. Mitglieder des Frauenturnvereins hätten deswegen sogar schon die Polizei rufen müssen.

Deine Meinung