Sieben Festnahmen: Prügelte Zürcher Autofahrer bei Kosovo-Schlägerei mit?
Publiziert

Sieben FestnahmenPrügelte Zürcher Autofahrer bei Kosovo-Schlägerei mit?

In der kosovarischen Stadt Suhareka gingen am Sonntagnachmittag acht Männer aufeinander los – kurz darauf nahm die Polizei sieben Personen fest. Auch eine Person aus Zürich war offenbar vor Ort.

von
Céline Krapf

Darum gehts

  • In der kosovarischen Stadt Suhareka kam es am Sonntag zu einer Massenschlägerei.

  • Offenbar führte ein Autounfall zur Auseinandersetzung zwischen den Männern. Involviert war unter anderem ein Auto mit Schweizer Nummer.

  • Später wurden laut der kosovarischen Polizei sieben Personen festgenommen. Ob die Person aus der Schweiz darunter ist, ist bislang unklar.

Nach dem Crash flogen die Fäuste: Ein Video auf einer kosovarischen Plattform zeigt, wie sich acht Männer in der Stadt Suhareka am Sonntag prügeln. Zu sehen sind auch die Nummernschilder der involvierten Autos: Offenbar stammt einer der Männer aus Zürich.

Laut der Plattform «kallxo.com» krachten im Vorfeld der Schlägerei zwei Autos zusammen. Aufgrund des Autounfalls seien dann die Männer aufeinander losgegangen.

Zwei Personen hätten bei der Massenschlägerei Verletzungen davongetragen, teilt die kosovarische Polizei mit. Es seien eine Pistole, Munition und ein Fahrzeug beschlagnahmt worden.

Im Zusammenhang mit der Schlägerei seien sieben Personen festgenommen worden, schreibt die Polizei auf Anfrage. Diese seien befragt und auf Anordnung des Staatsanwalts inhaftiert worden. Ob die Person aus Zürich darunter ist, wurde bislang nicht kommuniziert. Der Besitzer des Zürcher Fahrzeugs konnte bislang nicht erreicht werden.

Bist du oder jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung