Gegen Bordeaux: PSG schafft im Supercup die späte Wende
Aktualisiert

Gegen BordeauxPSG schafft im Supercup die späte Wende

Paris Saint-Germain ist der französische Supercup-Sieger 2013. Lange sah es für den Meister gegen den Cupsieger aus Bordeaux aber nach einer Niederlage aus.

von
fbu

Paris Saint-Germain ist der französische Supercup-Sieger. Im Duell gegen den Pokalsieger aus Bordeaux gewinnt der Meister in letzter Minute 2:1.

Lange sah es für Zlatan Ibrahimovic und Co. nach einer Niederlage aus. In der 38. Minute hatte Henri Saivet Bordeaux 1:0 in Führung gebracht. Dem PSG gelang es lange Zeit nicht das Leder im gegnerischen Tor unterzubringen. Erst ist in der 81. Minute brachte Hervin Ongenda mit dem Ausgleich die Hoffnung zurück.

Alex schiesst PSG in der 95. Minute ins Glück

In der Nachspielzeit sah es bereits nach einer Verlängerung aus. Doch in der 95. Minute erhielten die Hauptstädter einen Freistoss aus weiter Distanz zugesprochen. Auf gut Glück wurde der Ball in den Strafraum geschlagen - und tatsächlich konnte Alex den Ball mit dem Kopf in die Maschen von Bordeaux befördern. Selbst beim PSG hatte wohl niemand mehr an einen Sieg in der regulären Spielzeit geglaubt.

Alex' entscheidendes Tor im französischen Supercup 2013. (Quelle: Youtube)

Französischer Supercup. In Libreville (Gabun):

Paris St-Germain - Bordeaux 2:1 (0:1)

Tore: 38. Saivet 0:1. 81. Ongenda 1:1. 95. Alex 2:1.

Paris St-Germain zum 3. Mal Supercup-Sieger.

Deine Meinung