Ligue 1: PSG schlägt Marseille trotz früher Unterzahl
Aktualisiert

Ligue 1PSG schlägt Marseille trotz früher Unterzahl

Paris St-Germain feiert einen 2:1-Sieg im französischen «Clásico» gegen Olympique Marseille. Den entscheidenden Treffer erzielt Zlatan Ibrahimovic per Elfmeter.

Der Meister geriet beim Erzrivalen nach einer guten halben Stunde in Rückstand und verlor zudem Thiago Motta, der den von André Ayew verwerteten Penalty verschuldet hatte. Zu zehnt kehrte PSG die Partie dank Toren von Maxwell und Zlatan Ibrahimovic.

Paris St-Germain, das seit 20 Partien in der Ligue 1 nicht mehr verloren hat, steht punktgleich mit Monaco an der Tabellenspitze. Marseille liegt vier Punkte hinter dem schwerreichen Duo.

Lyon geht unter

Olympique Lyon bringt kein Bein mehr vors andere. In der 9. Ligue-1-Runde verliert er in Montpellier 1:5. Lyon, das in der Champions-League-Qualifikation die Grasshoppers ausgeschaltet hatte, lag schon zur Pause 0:2 zurück.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff fiel durch Alexandre Lacazette zwar noch der Anschlusstreffer. Die Entscheidung fiel dann zwischen der 59. und 68. Minute: Rémy Cabella mit einem Doppelpack und Victor Montano machten aus dem 2:1 ein 5:1. Lyon gewann nur eine der letzten elf Partien und liegt nur vier Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Ligue 1, 9. Runde

Marseille - Paris St-Germain 1:2 (1:1)

43'000 Zuschauer.

Tore: 34. André Ayew (Foulpenalty) 1:0. 45. Maxwell 1:1. 66. Ibrahimovic (Foulpenalty) 1:2.

Bemerkung: 33. Rote Karte gegen Thiago Motta (Paris St-Germain) wegen einer Notbremse.

Montpellier - Lyon 5:1 (2:0)

14'730 Zuschauer.

Tore: 16. Montaño 1:0. 45. Mounier 2:0. 47. Lacazette 2:1. 59. Cabella (Foulpenalty) 3:1. 66. Cabella 4:1. 68. Montaño 5:1.

Bemerkung: 83. Gelb-Rote Karte gegen Gonalons (Lyon).

(si)

Deine Meinung