CL-Chancenauswertung: PSG Top - FCB beinahe so gut wie Bayern
Aktualisiert

CL-ChancenauswertungPSG Top - FCB beinahe so gut wie Bayern

Dass man seine Tormöglichkeiten nutzt, ist auf dem Niveau der Champions League das A und O. Paris St. Germain ist der Effizienz-König der Königsklasse.

von
bte

Nach dem spektakulären Sieg des FC Basel gegen Chelsea zum Anfang der Champions-League-Saison lief es den Baslern zuletzt nicht mehr wie gewünscht. Gegen Schalke 04 gab es eine Heimniederlage und gegen den vermeintlichen Underdog Steaua Bukarest zwei enttäuschende Unentschieden. So ist der Einzug ins Achtelfinale in weite Ferne gerückt. Was die Chancenverwertung angeht, stehen die Schweizer aber wesentlich besser da. Von 30 Torschüssen fanden vier den Weg in den gegnerischen Kasten. Dies entspricht einer Quote von 13,3 Prozent. Somit lassen die Rotblauen Gruppengegner Schalke 04 und Grössen wie Juventus Turin und Zenit St. Petersburg hinter sich.

Am effizientesten agiert der französische Meister Paris St. Germain. Für ihre 13 Tore brauchten Ibrahimovic und Co. nur gerade 38 Versuche, was einer sensationellen Erfolgsquote von 34,2 Prozent entspricht. «Ibra» alleine steuerte sieben Treffer bei. Wie man Tore erzielt, wissen auch die Akteure zweier Londoner Klubs. Hinter PSG folgen nämlich Basels Gruppengegner Chelsea und Arsenal. 33,3 respektive 30 Prozent der Schüsse fanden den Weg ins Tor, wobei Arsenal für seine sechs Treffer nur 20 Versuche brauchte. Das nennt man Effizienz.

Bayern schiesst viel, aber trifft wenig

Die Königlichen aus Madrid feuerten 48-mal auf den Kasten des Gegners – 14-mal landete das Leder im Netz. Verantwortlich dafür war alleine Cristiano Ronaldo achtmal. Dafür brauchte er nur 16 Versuche – jeder zweite Torschuss des Portugiesen ist drin. Ein wenig effizienter ist aber noch ein anderer: Lionel Messi vom FC Barcelona brauchte bislang für seine sechs Treffer elf Versuche. Das bedeutet, dass 54,4 Prozent von Messis Torschüssen im Kasten landen. Dies macht ihn zum effizientesten Stürmer der Königsklasse.

Die Top-5 der besten Chancenverwerter komplettiert Manchester United. Beim Team von Manager David Moyes schlugen 27,3 Prozent der Torversuche schliesslich auch im Tor ein.

Dass viele Schüsse nicht automatisch Tore bedeuten, beweist der FC Bayern. Der amtierende Champions-League-Sieger gab in den bisherigen vier Partien 77 Schüsse ab, was mit Abstand Top-Wert bedeutet. Jubeln konnten die Bayern tatsächlich aber «nur» 12-mal. Dies entspricht einer Quote von 15,6 Prozent. Damit ist der deutsche Rekordmeister in der «Chancenverwertungstabelle» nur zwei Plätze vor dem FC Basel klassiert.

Austria Wien noch ohne Torerfolg

Eine Quote von 0 Prozent weist die in der Königsklasse überfordert scheinende Wiener Austria auf. Zwar feuerte der österreichische Meister exakt gleich oft wie Effizienz-König PSG auf den gegnerischen Kasten (38-mal), doch ein Treffer schaute bei den Österreichern bisher noch nie heraus.

Deine Meinung