Aktualisiert 12.03.2020 07:09

Champions LeaguePSG wirft den BVB aus der Königsklasse

Die Franzosen machen gegen Dortmund in 45 Minuten die Hypothek aus dem Hinspiel wett und gewinnen 2:0.

von
ete
1 / 7
'Unser einziger Virus ist Paris SG:' Die Fans mussten zwar draussen bleiben, hinterliessen aber dennoch diese Nachricht für ihre Spieler. Bereits vor dem Spiel machten die Pariser Supporter mit Feuerwerk von ausserhalb des Prinzenparks auf sich aufmerksam.

'Unser einziger Virus ist Paris SG:' Die Fans mussten zwar draussen bleiben, hinterliessen aber dennoch diese Nachricht für ihre Spieler. Bereits vor dem Spiel machten die Pariser Supporter mit Feuerwerk von ausserhalb des Prinzenparks auf sich aufmerksam.

Keystone/UEFA
Zum Feuerwerk von PSG gehört normalerweise auch Kylian Mbappé (rechts). Der wiedergenesene Franzose sass nach seiner Angina-Erkrankung zu Beginn nur auf der Bank.

Zum Feuerwerk von PSG gehört normalerweise auch Kylian Mbappé (rechts). Der wiedergenesene Franzose sass nach seiner Angina-Erkrankung zu Beginn nur auf der Bank.

Keystone/UEFA
Erling Haaland, der Stürmerstar auf Dortmunder Seite, wurde in der ersten Halbzeit gänzlich abgemeldet. Zwischenzeitlich war der Norweger sogar mit Abwehrarbeit beschäftigt.

Erling Haaland, der Stürmerstar auf Dortmunder Seite, wurde in der ersten Halbzeit gänzlich abgemeldet. Zwischenzeitlich war der Norweger sogar mit Abwehrarbeit beschäftigt.

Keystone/UEFA

Es dauerte nur eine Halbzeit – und PSG hatte den 1:2-Rückstand aus dem Hinspiel getilgt. Neymar (28.) und Juan Bernat (45.+1) brachten das Heimteam 2:0 in Führung. Der leere Prinzenpark bot ein tristes Bild, an das sich die Fussballfans in den nächsten Wochen wohl gewöhnen müssen. Die bedruckende Atmosphäre im leeren Pariser Fussballtempel schlug den Dortmundern mehr aufs Gemüt als PSG. Das Team von Lucien Favre fand nicht gut ins Spiel, leistete sich zu viele Ballverluste, während PSG mehr Spielanteile hatte und auch verdient führte.

Neymar trifft per Kopf zum 1:0 für PSG

Der Brasilianer bringt Paris in Führung.
(Video: SRF)

Neymar trifft per Kopf zum 1:0 für PSG. Quelle: SRF

PSG siegt dezimiert

Personell setzte Favre auf die gleiche Elf wie im Hinspiel. PSG-Trainer Thomas Tuchel musste hingegen auf die Stammspieler Thiago Silva (Oberschenkel) und die gesperrten Meunier und Verratti verzichten. Zudem sass Stürmer Mbappé, wegen einer Angina angeschlagen, zu Beginn nur auf der Bank.

Bei den Parisern funktionierte aber auch die zweite Garnitur. Dem BVB hingegen blieb die Hoffnung, wie schon gegen Inter ein Spiel drehen zu können. 20-mal hatten die Dortmunder im Europacup das Hinspiel in einer K.-o.-Runde gewonnen und waren danach nur einmal ausgeschieden (1987/88). Nun kam ein zweites Mal dazu – trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, in der Emre Can kurz vor Schluss nach einer Rangelei mit Neymar Rot sah. PSG hingegen, das zuletzt dreimal in Folge gestrauchelt war, beendet den Achtelfinal-Fluch, steht im Viertelfinal und nimmt Druck von Tuchel.

Bernat trifft zum 2:0

Wieder ist Di Maria der Assistgeber. Seine Hereingabe kullert durch den Strafraum und wird via Sarabia von Juan Bernat ins Tor gewischt.
(Video: SRF)

Juan Bernat erhöht kurz vor der Pause für Paris. Quelle: SRF

Paris Saint-Germain - Dortmund 2:0 (2:0)

SR Taylor (ENG).

Tore: 28. Neymar 1:0. 45. Bernat 2:0.

Paris Saint-Germain: Navas; Kehrer, Marquinhos, Kimpembe, Bernat; Paredes (92. Kouassi), Gueye; Di Maria (79. Kurzawa), Neymar; Sarabia (64. Mbappé), Cavani.

Dortmund: Bürki; Piszczek, Hummels, Zagadou; Hakimi (87. Götze), Can, Witsel (71. Reyna), Guerreiro; Sancho, Haaland, Hazard (69. Brandt).

Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Verratti, Meunier (beide gesperrt), Thiago, Silva und Herrera (beide verletzt). Di Maria verletzt ausgeschieden. Borussia Dortmund ohne Reus und Delaney (beide verletzt). Partie aufgrund des Coronavirus ohne Zuschauer ausgetragen. 89. Rote Karte gegen Can (Foul). Verwarnungen: 16. Haaland (Foul), 61. Hummels (Foul), 68. Bernat (Foul), 89. Neymar (Unsportlichkeit), 90. Marquinhos (Unsportlichkeit), 90. Di Maria (nicht im Spiel/Unsportlichkeit), 93. Mbappé (Foul).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.