Aktualisiert 23.08.2005 19:30

Pünktlichkeit kommt ab 31. Januar ins Schulzeugnis

Die Oberstufenschüler im Kanton Zürich erhalten ab 31. Januar 2006 neue Zeugnisse im A4-Format.

Altertümliche Rubriken wie Fleiss, Ordnung und Betragen werden durch acht neue Kriterien ersetzt, mit welchen das Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten beurteilt werden soll.

Absenzen werden zwar auch künftig nicht im Zeugnis eingetragen, dafür aber Beobachtungen wie «Erscheint pünktlich und ordnungsgemäss zum Unterricht» oder «Kann mit anderen zusammenarbeiten».

Die Schüler werden in vier Abstufungen von «trifft zu» bis «trifft nicht zu» beurteilt. Diese Verhaltensbeurteilung verfehlt laut dem Vorstand der Sekundarlehrkräfte (SekZH) das Ziel, ein aussagekräftiges Zeugnis zu erhalten. Die Lehrer fordern nun den Rücktritt von Bildungsrätin Charlotte Peter, weil sie sich im Bildungsrat ungenügend vertreten fühlen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.