Aktualisiert 13.02.2009 11:27

Nicole ScherzingerPussycat shoppt (fast) unerkannt in Zürich

Kim staunte nicht schlecht, als sie am 11. Februar im «Manor»-Kaufhaus auf Schnäppchensuche ging: Statt Kleidern sah sie sich urplötzlich Nicole Scherzinger gegenüber, die ebenfalls einkaufen wollte.

Tatort Zürich, Bahnhofsstrasse: «Ich war nach der Arbeit bei `Manor? unten in der Kleiderabteilung. Plötzlich sehe ich sie: Nicole Scherzinger. Sie trug Jeans, Moonboots und eine grosse Sonnenbrille», berichtet Kim. Die 28-Jährige aus Witikon (ZH) wollte es erst gar nicht glauben. «Es gab gar keinen Rummel, kein Mensch hat sie erkannt. Auch die Verkäuferinnen nicht.»

Das mag daran gelegen haben, dass das Mitglied der Erfolgsband Pussycat Dolls nicht viel Aufhebens um sich machte: Selbst der Bodyguard war «casual» gekleidet. «Er war zwei Meter gross, aber ich war erstaunt, dass er ganz locker blieb, als ich sie ansprach.» Kim bat die Sängerin um ein Erinnerungsbild. «Ich fragte auf Englisch, ob ich ein Foto mit ihr machen dürfe. Sie hat gelächelt und sagte `So nice to meet you?. Sie war wirklich süss und nett. Ich glaube, sie war auch froh, dass sie sonst keiner erkannt hat.»

(phi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.