Ramsan Kadyrow – Putin befördert seinen «Bluthund» und schickt ihn nach Mariupol
Aktualisiert

Ramsan KadyrowPutin befördert seinen «Bluthund» und schickt ihn nach Mariupol

Der tschetschenische Machthaber Ramsan Kadyrow soll im fast komplett zerstörten Mariupol den Kampfgeist der russischen Kämpfer steigern. Gleichzeitig ist bekannt geworden, dass «Putins Bluthund» vom Kreml befördert worden ist.

von
Jonas Bucher

Kadyrow soll nach eigenen Angaben bereits seit rund einer Woche im umkämpften Mariupol sein.

20min

Die Eroberung der ukrainischen Hafenstadt Mariupol ist ein wichtiges Kriegsziel von Russland, das einen Landkorridor zwischen der annektierten Halbinsel Krim und seinem Staatsgebiet herstellen möchte. Die Stadt liegt nach wochenlangen Angriffen fast vollständig in Schutt und Asche. Mariupol, das vor dem Krieg rund 440’000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt hatte, soll kurz vor dem Fall stehen.

1 / 5
Tschetschenien-Machthaber Ramsan Kadyrow ist in den Rang eines Generalleutnants befördert worden.

Tschetschenien-Machthaber Ramsan Kadyrow ist in den Rang eines Generalleutnants befördert worden.

imago images/SNA
Seine Miliz soll in den Ukraine-Krieg gezogen sein.

Seine Miliz soll in den Ukraine-Krieg gezogen sein.

imago images/SNA
Diese Bilder, die die tschetschenischen Truppen vor dem Einmarsch in die Ukraine zeigen sollen, gingen um die Welt.

Diese Bilder, die die tschetschenischen Truppen vor dem Einmarsch in die Ukraine zeigen sollen, gingen um die Welt.

imago images/SNA

Russische Medien berichten nun, dass Tschetscheniens Machthaber Ramsan Kadyrow nach Mariupol gereist sein soll, um die Moral der Kämpfer zu erhöhen. Der als «Putins Bluthund» bekannte 45-Jährige soll bereits kurz nach Kriegsbeginn seine als Privatarmee bezeichnete Miliz in die Ukraine entsandt haben.

Putin befördert Kadyrow in den Rang eines Generalleutnants

«Tschetschenenführer Ramsan Kadyrow ist in Mariupol, um den Kampfgeist unserer Kämpfer zu steigern», sagte der tschetschenische Minister Achmed Dudajew am Montag der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Ria Nowosti

Der russische Präsident Wladimir Putin beförderte seinen «Bluthund» in den militärischen Rang eines Generalleutnants. Offiziell gehört Kadyrow der Nationalgarde an und hatte zuvor den Rang eines Generalmajors. Als Generalleutnant ist er nun in den Rang eines Zwei-Sterne-Generals aufgestiegen.

«Liebe Freunde, ich gratuliere meinem lieben Bruder, dem Oberhaupt der Tschetschenischen Republik, dem Helden Russlands, Ramsan Achmatowitsch Kadyrow, von ganzem Herzen zur Verleihung des militärischen Ranges eines Generalleutnants per Dekret des russischen Präsidenten, des Oberbefehlshabers Wladimir Wladimirowitsch Putin!», wird Magomed Daudov, Sprecher des tschetschenischen Parlaments, von Ria zitiert. 

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

 




Deine Meinung

124 Kommentare