Kaffeekränzchen: Putin besucht Maurer im House of Switzerland
Aktualisiert

KaffeekränzchenPutin besucht Maurer im House of Switzerland

Bundesrat Ueli Maurer hat zu Kaffee und Kuchen gerufen und Putin kam der Einladung nach. Zur Überraschung der Küchen-Crew.

von
cho/kko/dke

Helle Aufregung im House of Switzerland: Der russische Präsident kam zum Kaffee mit Ueli Maurer vorbei. «Plötzlich stand Wladimir Putin einen Meter neben mir», sagt ein Schweizer Koch zum Schweizer Fernsehen. Putin hätte ihn in fliessendem Deutsch gefragt, wie ihm Sotschi und die Spiele gefallen würden. Ausserdem habe er die Schweizer Speisen gelobt: «Das sieht aber lecker aus», soll der Kreml-Chef gesagt haben.

Der Besuch von Putin war angekündigt gewesen, kam dann aber doch überraschend. Doch weil der Präsident nach einer Stunde immer noch nicht vorbeigekommen war, glaubten viele nicht mehr daran. Als er dann jedoch auftauchte, waren alle ganz aus dem Häuschen und das Gedränge riesig.

Deine Meinung