Putschverschwörung im Fast-Food-Restaurant
Aktualisiert

Putschverschwörung im Fast-Food-Restaurant

Bei einem konspirativen Treffen in einem Schnellimbiss in Manila sind fünf ehemalige Soldaten festgenommen worden.

Sie sollen angeblich den Sturz der Regierung vorbereitet haben.

Bei den fünf Männern seien mehrere Waffen sichergestellt worden, teilte das philippinische Militär am Mittwoch mit. Drei der Ex- Soldaten waren schon einmal wegen eines Putschversuchs angeklagt. Alle gehörten früher Eliteeinheiten an.

Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo ist seit langem unter Druck. Kritiker werfen ihr Korruption im grossen Stil und Wahlfälschung vor. Nach Militärangaben wurden seit ihrem Amtsantritt vor sieben Jahren schon mehrere Putschversuche vereitelt.

Kritiker glauben, dass die Regierung angebliche Putschversuche als Vorwand nimmt, um rigoroser gegen Regierungsgegner vorgehen zu können.

(sda)

Deine Meinung