Ausschreitungen bei FCB-FCZ: Pyro-Urteil lässt lange auf sich warten
Aktualisiert

Ausschreitungen bei FCB-FCZPyro-Urteil lässt lange auf sich warten

Die Swiss Football League ist über die Vorfälle der FCZ-Fans vom Sonntag in Basel entsetzt. Mit einem allfälligen Strafmass lässt sie sich aber viel Zeit.

von
heg
1 / 24
Sonntag, 12. April 2015
Sonntag, 12. April 2015

Der Klassiker zwischen Basel und dem FCZ wird von einem Spielunterbruch nach Petarden-Würfen überschattet.

Keystone/Patrick Straub
Schiedsrichter Sascha Amhof unterbricht das Spiel in der zweiten Halbzeit beim Stand von 3:1.

Schiedsrichter Sascha Amhof unterbricht das Spiel in der zweiten Halbzeit beim Stand von 3:1.

Keystone/Georgios Kefalas
Zusammen mit den beiden Teams kommt der Schiedsrichter zum Schluss, dass die Sicherheit im St. Jakob-Park nicht mehr gewährleistet ist.

Zusammen mit den beiden Teams kommt der Schiedsrichter zum Schluss, dass die Sicherheit im St. Jakob-Park nicht mehr gewährleistet ist.

Claudia Minder/freshfocus

Es sind Bilder, die niemand in einem Fussballstadion sehen will, und trotzdem gibt es sie wegen ein paar Unverbesserlichen immer wieder. FCZ-Chaoten sorgten am Sonntag beim Klassiker in Basel mit Knallpetarden und Pyro-Würfen aufs Spielfeld für einen zehnminütigen Unterbruch.

Die Swiss Football League verurteilt das Abbrennen von Feuerwerkskörpern aufs Schärfste. «Diese Aktionen sind nicht zu tolerieren und scharf zu verurteilen. Solch ein Fanverhalten schadet allen Parteien», wird SFL-CEO Claudius Schäfer in einer Mitteilung zitiert.

Strafmass lässt auf sich warten

Gemäss der SFL werden die Rapporte des Schiedsrichters und der Sicherheitsdelegierten dem Disziplinarrichter im Sicherheitswesen übermittelt. Überschreitet der Fall seine Spruchkompetenz (maximale Busse von 10'000 Franken), wird die Angelegenheit an die Sicherheitskammer der Disziplinarkommission übergeben. Es können vier Wochen vergehen, bis ein erstes Urteil gefällt ist. Bis dann ist die Meisterschaft schon fast vorüber.

Die Swiss Football League erwartet zudem, dass die fehlbaren Personen identifiziert und der Justiz zugeführt werden. Zudem sollen sie mit einem mehrjährigen Stadionverbot belegt werden.

Deine Meinung