Aktualisiert 23.08.2005 19:06

Pythons und Echsen im Gepäck

Versteckt in Shampoo-Flaschen und Lautsprecher-Boxen wollte ein Japaner 39 exotische Tiere nach Australien schmuggeln.

Wie die Zollbehörden in Brisbane mitteilten, hatte der 40-Jährige Pythons, Schildkröten, Leguane und Eidechsen in seinem Gepäck. Die Tiere wurden bei einer Routinekontrolle am Flughafen entdeckt, als der Japaner aus Singapur ankam.

Etliche hatten die Reise nicht überlebt. Dem Mann drohen bis zu zehn Jahre Haft und eine Geldstrafe von umgerechnet über 100000 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.