Aktualisiert 11.08.2019 14:05

Race Day in Grenchen SOQualmen, Krachen und eine irre Show am Himmel

360 Grad Spektakel: Der Red Bull Race Day ist alles ausser langweilig – und klimafreundlich.

von
cho

Motorengeheule rund um den Flugplatz Grenchen: Der Red Bull Race Day 2019. (Video: 20m / mit Material von Red Bull)

Flugzeuge schiessen durch die Luft, Boliden lassen die Reifen qualmen, Paraglider tanzen im Himmel, Motorräder kreisen durch die Luft: Auf dem Flugplatz Grenchen kommen die Besucher an diesem Wochenende nicht mehr aus dem Staunen raus. Samstag und Sonntag findet hier der Red Bull Race Day statt. Ein Event, der sich um Action mit allen möglichen Fahr- und Flugzeugen dreht.

Gekommen, um zu bleiben

«Ich bin eigentlich nur gekommen, weil ich einen Rundflug mit dem Heli machen wollte, nun komme ich nicht mehr los von hier. Es gibt einfach zu viel zu sehen», sagt Martin B. aus Solothurn. Sein achtjähriger Sohn schaut gebannt auf das Pistenareal, wo Propellermaschinen Loopings machen und Sportautos wie wild über den Asphalt kurven: «Ich mag es, wie die Reifen quietschen und rauchen», so Sohn Sven. Mutter Saskia hält sich derweil die Nase zu: «Ich finde, dass es stinkt.» Sie sehe den Event ohnehin auch etwas kritisch: «Wirklich klimafreundlich ist das hier nicht. Aber meine Männer sind wenigstens glücklich.»

Der Red Bull Race Day ist derzeit in vollem Gange. Während der Samstag als Warm-up-Day galt und der Eintritt gratis war, geht es am Sonntag um die Wurst – das Ticket kostet 20 Franken. Am Nachmittag soll unter anderem Autorennfahrer Sébastien Buemi mit einer Auto-Show die Herzen der Besucher höher schlagen lassen. Weiter ist allerhand Spektakel am Himmel geplant.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.