Freiburgerland: «Quinten»: Stromschlag tötet vier Kühe
Aktualisiert

Freiburgerland«Quinten»: Stromschlag tötet vier Kühe

Die starken Windböen des Sturmtiefs «Quinten» sind vier Kühen im Kanton Freiburg zum Verhängnis geworden. Die Tiere starben in ihrem Stall in Mossel FR an einem Stromschlag, als eine Stromleitung auf eine Wasserleitung fiel.

In Düdingen FR fing ein Baum Feuer, nachdem ein Strommast auf ihn gestürzt war, wie die Kantonspolizei Freiburg meldete. Bei den Zwischenfällen kamen keine Menschen zu Schaden.

Bis kurz vor Mittag zählte die Polizei rund 50 geringe Schäden. Dazu gehören verwehte Ziegel von Dächern, umgestürzte Bäume und kleinere Überschwemmungen. Drei Nebenstrassen waren unterbrochen.

Im Glâne-Bezirk wurden Windgeschwindigkeiten von 118 Stundenkilometern gemessen. Spitzenwerte gab es mit 148 Stundenkilometern auf dem Moléson und mit 140 Stundenkilometern in Plaffeien FR.

(sda)

Deine Meinung