Huttwil BE: Rabiate Frau eingeliefert

Aktualisiert

Huttwil BERabiate Frau eingeliefert

Eine 26-jährige Frau ist nach zwei Angriffen auf eine Angestellte eines Tankstellenshops und eine Passantin in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Ihre beiden Opfer mussten ins Spital gebracht werden.

Die Frau war am vergangenen Mittwochabend einer Tankstellenangestellten im bernischen Huttwil aufgefallen. Sie wurde verdächtigt, im Tankstellenshop etwas gestohlen zu haben. Als die Angestellte die mutmassliche Ladendiebin stellen wollte, griff diese die Angestellte mit ihrem Velo an, so dass sie zu Boden stürzte. Am Boden liegend biss der Hund der mutmasslichen Ladendiebin die Angestellte zusätzlich in den Arm. Die junge Frau flüchtete mit ihrem Vierbeiner. Das Opfer wurde verletzt ins Spital gebracht, wie die Berner Untersuchungsbehörden am Montag mitteilten.

Am vergangenen Sonntagmorgen griff die selbe Frau wiederum in Huttwil eine Passantin offenbar grundlos an. Nach verbalen Attacken stach sie der Frau mit einem Messer in den Rücken. Das Opfer musste verletzt ins Spital gebracht werden. Kurze Zeit später hielt die Polizei die Täterin an und liess sie in eine psychiatrische Klinik einweisen. Der Hund wurde in ein Tierheim gebracht. Die Polizei sucht nun allfällige weitere Geschädigte oder Zeugen der Vorfälle. (dapd)

Deine Meinung