Rabiater Mountain-Biker stellt sich
Aktualisiert

Rabiater Mountain-Biker stellt sich

Der Mountainbike-Fahrer, der vor anderthalb Wochen am Birsufer bei Münchenstein im Baselbiet ein Ehepaar verprügelte und erheblich verletzte, hat sich gestellt.

Wie die Polizei Basel-Landschaft am Dienstag mitteilte, bestreitet der 31-jährige Schweizer aus der Region die Tat nicht. Er mache aber geltend, den 64-jährigen Mann und die 43-jährige Frau nicht geschlagen, sondern nur zu Boden gestossen zu haben. Den Handgreiflichkeiten seien gegenseitige verbale Provokationen vorausgegangen. Zudem sei er von der Frau mit der Hundeleine auf den Kopf geschlagen worden.

Der Zwischenfall ereignete sich am vergangenen 10. September, als das Paar in Gebiet der Grün 80 spazierte. Als der Mountainbiker überholen wollte, kam es zu einem Wortgefecht. Dieser stieg ab und schlug den Mann zu Boden und traktierte ihn weiter mit Fäusten und Fusstritten. Die Frau warf er zu Boden, als sie eingreifen wollte. Der Flüchtende wurde von einem Passanten zurückgehalten. Dieser musste den aggressiven Schläger aber ziehen lassen. Die Opfer waren in spitalärztlicher Pflege.

Das Statthalteramt Arlesheim leitete ein Verfahren wegen Tätlichkeit, einfacher Körperverletzung und Beschimpfung ein. (dapd)

Deine Meinung