Radarkästen ziehen um
Aktualisiert

Radarkästen ziehen um

Die Stadtpolizei Luzern versetzt drei bestehende Geschwindigkeits-Messstationen an neue Standorte.

«Die drei aufgehobenen Stationen lagen an Hauptverkehrsachsen, wo die Lenker wegen des vielen Verkehrs sowieso kaum zu schnell fahren konnten», sagt Urs Wigger, Mediensprecher der Stadtpolizei. Aufgehoben werden die Radarfallen an der Maihofstrasse, beim Kasernenplatz und an der Obergrundstrasse. Ab Ende nächster Woche sind die neuen Stationen an der Horwer-, der Bern- und der Seeburgstrasse blitzbereit. Für die Kontrollen werden weiterhin fünf Kameras abwechslungsweise an 19 Standorten eingesetzt.

dah

Deine Meinung