Radio 1: Klage eingereicht
Aktualisiert

Radio 1: Klage eingereicht

Im Streit um die Benutzung des Sendernamens Radio 1 hat der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) nun definitiv beschlossen, Klage einzureichen.

Roger Schawinski habe die ihm gesetzte Frist verstreichen lassen. «Jetzt gehen wir weiter», sagte Unternehmenssprecher Ralph Kotsch auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Streitpunkt ist die Verwendung des Namens «Radio 1» und des Slogans «Nur für Erwachsene».

Deine Meinung