SVP-Song: «Radio SRF soll den Song spielen wie alle anderen»
Aktualisiert

SVP-Song«Radio SRF soll den Song spielen wie alle anderen»

Radio SRF spielt den SVP-Wahlsong nicht, zumindest nicht vollständig. Dem St. Galler SVPler Linus Thalmann stösst dies sauer auf. Er hat eine Online-Petition lanciert.

von
mlü

Der Wahlsong «Welcome to SVP» ist nach der ersten Woche bereits unter den Top-Ten der schweizer Hitparade

«Ich verstehe nicht, warum das Radio SRF den Song nicht spielt», sagt Nationalratskandidat Linus Thalmann aus Kirchberg SG. Der Song «Welcome to SVP» von DJ Tommy hat es in die offizielle Schweizer Single-Hitparade geschafft. Nach der ersten Woche liegt der Wahlkampfsong bereits auf Platz sechs.

Verbot für politische Werbung verhindert Ausstrahlung

Trotz der Top-Ten-Platzierung möchte das Schweizer Radio SRF den Titel nicht in voller Länge wiedergeben. Saskia Wegmann, Mediensprecherin der SRG, begründet dies so: «Für die SRG gilt ein generelles Verbot für politische Werbung sowie, insbesondere vor Wahlen und Abstimmungen, ein Gebot zur besonderen Sorgfaltspflicht.» Deshalb könne die SRG den SVP-Wahlwerbesong nicht in voller Länge und ohne redaktionelle Einbettung ausstrahlen, so Wegmann. «In der Hitparade vom vergangenen Sonntag auf Radio SRF 3 haben wir den Song daher nur angespielt, um einen Höreindruck zu vermitteln.»

Online-Petition soll Song ins Radio bringen

Die Argumentation der SRG versteht Thalmann nicht: «Es gibt andere englische Songs mit ganz anderen Hintergründen und Meinungen, die im Radio gespielt werden.» Es sei dem Interpreten gegenüber nicht gerecht, wenn der Titel nicht gespielt wird, findet Thalmann. DJ Tommy solle gleich behandelt werden wie alle anderen Künstler.

Deshalb hat Gastrounternehmer Thalmann eine Online-Petition gestartet. In der Petition «Welcome to SVP ins Radio» wird das Radio SRF aufgefordert, den Wahlsong wie andere Titel in der Hitparade in voller Länge zu spielen.

Dem Song sagt Thalmann eine steile Karriere voraus: «Das ist ein echter Ohrwurm und hat das Zeug für einen Spitzenplatz in der Hitparade.» Auch zeige der Song, dass die SVP schon lange keine Bauernpartei mehr sei, sondern aufgeschlossen und modern.

Deine Meinung