Aktualisiert 29.06.2005 22:24

Radio Street Parade gerettet

Die Bässe werden nun doch durch den Äther wummern: Das traditionelle Radio Street Parade konnte im letzten Moment gerettet werden.

«Das ist eine riesige Erleichterung für uns», freut sich Michel Loris-Melikoff, Präsident des Vereins Street Parade.

Ein Bericht über das erwartete Aus des temporären Radios habe eine Welle der Solidarität ausgelöst. «Auch auf Techno-Foren im Internet haben viele bedauert, dass das Radio wegen fehlender Sponsorengelder nicht stattfinden sollte», so der Organisator.

Um die Institution am Leben zu erhalten, greifen nun Energy Zürich und 20 Minuten dem Radio Street Parade als Partner unter die Arme. «Wir erhalten technischen und medialen Support», ist Loris-Melikoff erleichtert.

Die Technobeats sollen via Energy-Sendebus ausgestrahlt werden. «Die Traumvorstellung wäre, das mobile ‹Studio› an der Seepromenade aufzustellen.» Mit der Stadt werde derzeit das Gespräch gesucht.

In rund zwei Wochen will das Radio auf Sendung gehen und bis am 14. August möglichst viele internationale DJs an seine Turntables holen. «Jetzt laufen die Leitungen heiss, doch ich bin zuversichtlich, dass wir es in der kurzen Zeit schaffen werden.»

Die Sendefrequenz von Radio Street Parade wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Sandra Hänni

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.