Aktualisiert 21.03.2005 21:59

«Rätpäck»: Die versteckte Kamera sorgt für Lacher

Die Schweizer sehen es gerne, wenn Passanten veräppelt werden: «Rätpäck», die Strassencomedy von SF DRS, hat ihre Feuerprobe jedenfalls erfolgreich bestanden.

Ob ein verwirrter Polo Hofer (60), übergewichtige Fluggäste oder gutgläubige Passanten: Sie alle landeten am Sonntagabend vor der versteckten Kamera. «Rätpäck», die neue Strassencomedy des Schweizer Fernsehens, sorgte in vielen Stuben für Gelächter.

Gut lachen hat deshalb auch SF DRS: Die geplante Verjüngungskur scheint anzukommen – der Marktanteil der Show betrug über 23 Prozent. «Für den Sonntagabend ist das eine ausgezeichnete Quote», freut sich Mediensprecher Urs Durrer. «Wir sind sehr zufrieden.»

Die Lockvögel Gabor Nemeth (26), Chris Sulser (27) und Dominik Gysin (29) haben offenbar den Lachnerv der Nation getroffen.

Die zweite Ausgabe von «Rätpäck» folgt am 17. April. Bis dahin heisst es für gutgläubige Passanten: Immer auf der Hut sein!

Claudia Schlup

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.