Aktualisiert 08.09.2019 10:09

UngeklärtRätsel um das Megafon in der Mojavewüste

In der rund 113'000 Quadratkilometer grossen Wüste liegt zwar die Glitzerstadt Las Vegas. Ein riesiges Sprachrohr erwartet hier trotzdem niemand.

von
fee
1 / 8
Mitten in der Mojavewüste befindet sich etwas Ungewöhnliches. Eine rund 2,5 Meter lange Metallskulptur, die aufgrund ihrer Form Mojave-Megafon genannt wird.

Mitten in der Mojavewüste befindet sich etwas Ungewöhnliches. Eine rund 2,5 Meter lange Metallskulptur, die aufgrund ihrer Form Mojave-Megafon genannt wird.

Instagram.com/trailsoffroad
Einen richtigen Namen hat das Objekt nicht. Denn niemand weiss, worum es sich dabei eigentlich handelt. Es gibt lediglich Theorien.

Einen richtigen Namen hat das Objekt nicht. Denn niemand weiss, worum es sich dabei eigentlich handelt. Es gibt lediglich Theorien.

Wikipami Commons
Nach der einen soll es sich bei dem riesigen Megafon um einen Teil eines Alarmsystems handeln, das dem US-Militär dazu diente, während des Zweiten Weltkrieges die Bewohner der umliegenden Kleinstädte zu warnen, wenn die Soldaten in der Wüste mit Gas und Chemikalien experimentierten.

Nach der einen soll es sich bei dem riesigen Megafon um einen Teil eines Alarmsystems handeln, das dem US-Militär dazu diente, während des Zweiten Weltkrieges die Bewohner der umliegenden Kleinstädte zu warnen, wenn die Soldaten in der Wüste mit Gas und Chemikalien experimentierten.

Instagram.com/fvnkybvnch

Die Mojavewüste ist so gross, dass sie in vier US-Bundesstaaten hineinreicht: Kalifornien, Nevada, Utah und Arizona. Und inmitten dieser Weite befindet sich auf einem Hügel aus rotem Stein etwas, was man hier so nicht erwartet hätte: ein dunkler, rund 2,5 Meter langer, länglicher Gegenstand, der aufgrund seiner Form den Spitznamen Mojave-Megafon erhalten hat.

Um was es sich dabei handelt oder wo es herkommt, ist unklar. Auch das Onlineportal Atlasobscura.com konnte nur Theorien zusammentragen.

Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg

Nach der einen Theorie soll es sich bei dem riesigen Megafon um einen Teil eines Alarmsystems handeln, das dem US-Militär dazu diente, während des Zweiten Weltkrieges die Bewohner der umliegenden Kleinstädte zu warnen, wenn die Soldaten in der Wüste mit Gas und Chemikalien experimentierten.

Wie glaubwürdig diese Theorie ist, lassen die Autoren offen. Aber denkbar wäre es, schliesslich wurden in der Wüste rund 100 Kilometer von Las Vegas in den Jahren 1951 bis 1962 auch über 100 Atombomben überirdisch gezündet.

Ist es ein Musikinstrument?

Die andere Theorie besagt, dass das Megafon eine Art horizontale Trommel darstellt. Tatsächlich haben Besucher der Metallinstallation schon Häute über das eine Ende gespannt, um zu musizieren (siehe Bildstrecke).

Auch auf Reddit.com wird fleissig zu dem Thema diskutiert. Einige Nutzer fühlen sich unabhängig voneinander an einen sogenannten Hornstrahler erinnert, eine Antenne für Mikrowellen. Doch es gibt auch Stimmen, die glauben, dass das Megafon auf dem Hügel befestigt worden sei, um den Menschen ein Rätsel aufzugeben. Laut Atlasobscura.com sind selbst Historiker ratlos.

Das Reiseportal Travelbook.de weiss immerhin, dass sich das Megafon auf Privatgelände befindet. Das habe man vom Bureau of Land Management, California State Office erfahren. Wem es gehört, dazu habe man jedoch keine Auskunft geben wollen.

Wissen-Push

Abonnieren Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Sie werden über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhalten Sie Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Wissen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.