Rätsel um Schwerverletzten in Emmenbrücke
Aktualisiert

Rätsel um Schwerverletzten in Emmenbrücke

Ein schwer verletzter und stark alkoholisierter Mann ist am Freitagmorgen in Emmenbrücke aufgefunden worden. Sein Zustand ist kritisch. Wie der Mann zu seinen Verletzungen kam, ist unbekannt.

Nach Angaben der Kantonspolizei Luzern handelt es sich bei dem Mann um einen 35 Jahre alten Serben, der im Kanton Baselland wohnt. Er wurde um 4.30 Uhr an der Oberhofstrasse bei einer Stützmauer aufgefunden und dann von der Ambulanz ins Kantonsspital überführt.

Wie sich der Mann die schweren Verletzungen zugezogen hat ist noch offen. Auch ist nicht bekannt, wo sich der im Kanton BL wohnhafte Serbe vorgängig aufgehalten hat.

Die Kantonspolizei sucht Zeugen. Personen, welche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei, unter der Tel.-Nr. 041/ 248 81 17 zu melden. (sda)

Deine Meinung