Aktualisiert 11.06.2018 14:47

Wer tut so etwas?

Rätsel um totes Reh mit abgetrenntem Kopf

In Sachseln OW hat ein Hundehalter einen toten Rehbock gefunden. Der Mann ist schockiert, weil ein Unbekannter den Kopf des Tieres abgetrennt hatte.

von
Daniela Gigor

Der tote und geköpfte Rehbock. (Video: mme)

Schock-Fund für einen Hündeler* aus Obwalden: Er war am letzten Mittwoch am Morgen gegen 7 Uhr in Sachseln oberhalb des Weilers Edisried mit seinem Hund unterwegs, als dieser plötzlich ein totes Reh erschnüffelte. «Mein Hund, der angeleint war, fand das tote Reh keine zehn Meter von der Altbüelstrasse entfernt beim Wassersammler des Edisriederbachs», sagt der Mann.

Er selber habe nach unten geschaut und das tote Tier erblickt. Vom Kopf fehlte jede Spur – er war abgetrennt worden. «Was ich sah, machte mich baff, und ich war schockiert», sagt der Mann weiter. Er griff zum Telefon, fotografierte das Reh und alarmierte die Kantonspolizei Obwalden. Diese wiederum schickte den zuständigen Wildhüter vor Ort. «Er bestätigte mir, dass dem toten Tier der Kopf als Trophäe abgetrennt wurde.»

Totes Wild muss dem Kanton gemeldet werden

Cyrill Kesseli, Jagdverwalter beim Amt für Wald und Landschaft im Kanton Obwalden, bestätigt den Fund: «Es handelte sich um einen Rehbock, der vermutlich eines natürlichen Todes eingegangen ist. Das Tier war krank und bereits sehr stark abgemagert.» Das Recht an der Nutzung der Wildtiere liege beim Kanton. Korrekt wäre daher gewesen, wenn der Finder des toten Rehbocks dies gemeldet hätte, damit der Schaden hätte aufgenommen werden können.

«Es war vom Finder nicht korrekt, dass er dies nicht getan hat», sagt Kesseli weiter. Hätte der Unbekannte den toten Rehbock korrekt gemeldet, hätte er aber die Trophäe trotzdem erhalten. Kesseli: «Wir möchten belohnen, wenn eine Meldung korrekt gemacht wird.» Dennoch gibt es wohl keine Konsequenzen für den Täter. Kesseli: «Der Fall wird von uns nicht aktiv weiter verfolgt.»

*Name der Redaktion bekannt

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert. Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.