Aktualisiert 25.12.2007 09:41

Rätseln um Festnahme in Afghanistan

In Afghanistan sind zwei «hochrangige Ausländer» wegen Bedrohung der nationalen Sicherheit festgenommen worden. Dies teilte der Sprecher von Präsident Hamid Karsai mit. Nähere Angaben wollte er nicht machen.

Laut einem Regierungsvertreter, der anonym bleiben wollte, handelt es sich um zwei Briten, die vor fünf Tagen festgenommen worden seien. Sie hätten mit Unterstützung von Afghanen «Dinge getan, die ihrer Aufgabe» widersprächen und damit die nationale Sicherheit Afghanistans bedroht.

Die beiden Festgenommenen sollten ausgewiesen und ihre afghanischen Verbündeten vor Gericht gestellt werden. Das Aussenministerium bestätigte die Festnahmen, wollte aber keine näheren Angaben machen.

In Afghanistan arbeiten tausende Europäer entweder im Auftrag der NATO-geführten Schutztruppe ISAF oder für Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, die seit dem Sturz der Taliban 2001 beim Wiederaufbau des Landes helfen. Die Bemühungen werden durch das Wiedererstarken der Taliban erheblich behindert. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.