Räuber beisst Verfolger
Aktualisiert

Räuber beisst Verfolger

Ein Räuber hat am Mittwochmorgen in Zürich einen Mann gebissen, der einer überfallenen Rentnerin zu Hilfe geeilt war. Einer Gruppe von Männern gelang es schliesslich, den 22- jähriger Täter zu überwältigen und der Polizei zu übergeben

Um zirka 7.30 Uhr hatte der Räuber in einem Restaurant beim Bahnhofplatz eine 81-jährige Frau überfallen. Er entriss ihr zwei Handtaschen und flüchtete in Richtung Tramhaltestelle beim Bahnhofquai. Drei Angestellte des Lokals nahmen die Verfolgung auf.

Im letzten Moment hinderten sie den Räuber daran, in ein Tram einzusteigen. Der Täter wehrte sich heftig und biss einem seiner Verfolger in den Unterschenkel. Inzwischen waren zwei VBZ- Angestellte herbeigeeilt und halfen, den Räuber festzuhalten.

Gemäss Communiqué brachte die Zürcher Stadtpolizei den gebissenen Mann zur Behandlung der Verletzung ins Spital. Keine ärztliche Versorgung brauchte die Rentnerin, die beim Überfall gestürzt war und dabei eine Prellung am Hinterkopf erlitt.

(sda)

Deine Meinung