Zürcher Kreis 5: Räuber dank couragierter Frauen verhaftet
Aktualisiert

Zürcher Kreis 5Räuber dank couragierter Frauen verhaftet

Furchtlos schlugen sie ihm die Türe zu und hielten sein Velo fest: Eine Verkäuferin und eine Passantin haben im Zürcher Kreis 5 tatkräftig mitgeholfen, einen Räuber zu verhaften.

von
sda/rom
Diese Türe des Freitag-Shops hielt eine Passantin zunächst zu, damit der Räuber nicht entkommen konnte.

Diese Türe des Freitag-Shops hielt eine Passantin zunächst zu, damit der Räuber nicht entkommen konnte.

Ein Maskierter betrat am Montag kurz nach 19 Uhr den Freitag-Shop an der Geroldstrasse im Kreis 5. Er ging sofort zum Kassenbereich und riss die Kassenschublade mit mehreren hundert Franken heraus, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte.

Eine Passantin beobachtete den Vorfall und stemmte sich von aussen gegen die Türe, als der Räuber das Geschäft verlassen wollte. Eine Verkäuferin versuchte, den Mann im Laden zurückzuhalten, wurde von ihm aber zu Boden gestossen und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Er flüchtete zu Fuss

Dem Unbekannten gelang es, die Türe aufzustossen. Dabei verletzte er sich am Arm. Als er auf ein Velo springen und davonradeln wollte, hielt die Passantin das Fahrrad zurück. Der Mann musste zu Fuss flüchten.

Die Verkäuferin war inzwischen aus dem Laden gekommen und rannte sofort dem Flüchtenden nach. Sie machte weitere Passanten auf den Mann aufmerksam, und die Verfolger konnten ihn nach wenigen Metern einholen und festhalten.

Räuber musste ins Spital

Die mittlerweile alarmierte Stadtpolizei konnte den 33-jährigen Schweizer festnehmen. Er musste wegen der Armverletzung hospitalisiert werden. Nach seiner Genesung wird er der zuständigen Behörde übergeben.

Deine Meinung