Perfektes Alibi: Räuber entledigt sich elektronischer Fessel
Aktualisiert

Perfektes AlibiRäuber entledigt sich elektronischer Fessel

Ein verurteilter Straftäter hat sich in Frankreich seiner elektronischen Fussfessel entledigt, um für ein neues Verbrechen ein perfektes Alibi zu haben. Zusammen mit zwei Komplizen überfiel der 36-Jährige eine Bar in Montpellier.

Seine Fussfessel mit eingebauten Sender lag unterdessen zu Hause und liess die französischen Sicherheitskräfte glauben, der Mann sei ebenfalls daheim, berichtete «Le Parisien» am Donnerstag im Internet. Pech für den 36-Jährigen war, dass er und seine Komplizen auf der Flucht erwischt wurden. Die Polizei nahm das Trio fest.

Wie der eine Räuber seine elektronische Fessel loswerden konnte, war zunächst unklar. Die Manschette mit dem Sender zur Überwachung des Mannes wurde in dessen Wohnung entdeckt. Der Wiederholungstäter war aufgrund mehrerer Raubüberfälle zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden. Er war unter strengen Auflagen auf freiem Fuss. (sda)

Deine Meinung