Raub in Graltshausen TG: Räuber fuchtelte mit Pistole – Gast warf Glas

Publiziert

Raub in Graltshausen TGRäuber fuchtelte mit Pistole – Gast warf Glas

Am späten Donnerstagabend wurde in Graltshausen TG das Restaurant Frohsinn überfallen. Der Täter ist flüchtig, die Wirtin (71) geschockt.

von
jeb
Das Restaurant Frohsinn in Graltshausen TG wurde am Donnerstagabend (17. August 2017) kurz vor Mitternacht von einem Räuber überfallen.

Das Restaurant Frohsinn in Graltshausen TG wurde am Donnerstagabend (17. August 2017) kurz vor Mitternacht von einem Räuber überfallen.

Google Streetview

«Kurz vor Mitternacht ging die Tür abrupt auf, und ein Mann, total schwarz gekleidet und mit Sturmmaske, fuchtelte mit einer Pistole herum», sagt die Wirtin des Restaurants Frohsinn in Graltshausen TG am Freitagmorgen zu 20 Minuten. «Serviceportmonnaie!» habe dieser nur geschrien. Die 71-Jährige habe auf das Portemonnaie gezeigt und der Räuber habe es an sich gerissen, während er weiterhin mit der Pistole herumgefuchtelt und sie sowie die vier anwesenden Gäste bedroht habe. Dann sei er gleich wieder zur Tür geschritten.

«Ein Gast warf dem Räuber noch ein Glas nach», so die Wirtin. Er habe ihn getroffen, doch das habe den Mann von der Flucht nicht abgehalten. «Das Ganze hat nicht einmal eine Minute gedauert», fügt sie hinzu. «Fast wie in einem Film.» Draussen sei der Räuber wohl mit einem Auto geflüchtet. «Es ging so schnell, wir konnten die Nummernschilder nicht lesen.»

Minuten später wäre Wirtin allein gewesen

Nach dem Überfall musste die 71-Jährige auf den Polizeiposten. Erst um 3 Uhr war sie wieder zu Hause in der Wohnung über dem Restaurant. Doch schlafen konnte sie kaum. Trotzdem ist das Restaurant wieder geöffnet.

Schliesslich wolle sie die Gäste nicht enttäuschen und es gebe bereits Reservationen. Dass am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht noch Gäste im Restaurant waren, sei Zufall gewesen. «Alle hatten schon bezahlt und wären wohl in den nächsten zwei bis drei Minuten nach Hause gegangen.» Sie sei froh, dass sie beim Überfall nicht allein im Restaurant war und niemand verletzt wurde. Im Portemonnaie befanden sich mehrere hundert Franken.

Einziger Überfall in 42 Jahren

Dass ihr Restaurant für einen Überfall ausgesucht wurde, kann die schockierte Wirtin nicht verstehen. «Das Frohsinn ist ein kleines Restaurant. In 42 Jahren als Wirtin ist mir das nie passiert. Zweimal wurde ein Portemonnaie während der Fasnacht gestohlen. Aber überfallen wurde ich nie.» Und dass sie das im hohen Alter noch erleben müsse, hätte sie sich nie ausmalen können.

Graltshausen TG ist ein kleines Dorf mit rund 130 Einwohnern und liegt ländlich auf dem Seerücken, rund acht Kilometer von Weinfelden entfernt.

Polizei sucht Zeugen

Der Täter wird als zirka 165 bis 175 Zentimeter gross beschrieben. Er war von mittlerer Statur und trug ein schwarzes Oberteil, schwarze Hose und schwarze Handschuhe. Zudem war er mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter 071 221 45 00 zu melden.

Deine Meinung