Täter auf der Flucht: Räuber im Hotel Gerbi fesselten Angestellte
Aktualisiert

Täter auf der FluchtRäuber im Hotel Gerbi fesselten Angestellte

Zwei bewaffnete Personen haben am Donnerstagmorgen das Hotel Gerbi in Weggis überfallen. Eventuell sind die Täter mit einem roten Seat Ibiza geflüchtet.

Eine Polizeikontrolle am Donnerstagmorgen im benachbarten Küssnacht.

Eine Polizeikontrolle am Donnerstagmorgen im benachbarten Küssnacht.

Kein Anbieter/jak

Kurz nach sieben Uhr haben zwei unbekannte Männer das Hotel Gerbi an der Hertensteinstrasse in Weggis betreten. Sie fesselten eine Angestellte und verlangten Geld. Anschliessend flüchteten sie in unbekannte Richtung, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Angaben zu einem möglichen Deliktgut können zurzeit nicht gemacht werden.

Die beiden gesuchten Männer sind zwischen 25 und 30 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter gross und schlank. Sie trugen dunkle Jacken, Hosen mit Tarnmuster und schwarze Stoff- oder Badekappen. Die Unbekannten sprachen hochdeutsch und werden in der Medienmitteilung der Polizei als «Ostblocktypen» beschrieben. Einer der Männer war bewaffnet. Um welche Art Waffe es sich handelt, ist nicht bekannt.

Eventuell flüchteten die unbekannten Täter mit einem roten Seat Ibiza. Nach den Tätern wurde auf den Hauptverkehrsachsen gefahndet. Die Polizei sucht Zeugen.

(SDA)

Deine Meinung