Luzern: Räuber nimmt Opfer aus und sticht zu
Aktualisiert

LuzernRäuber nimmt Opfer aus und sticht zu

Brutaler Raub im nächtlichen Luzern: Ein 28-jähriger Mann beraubte einen Mann (20) und stach ihn nieder. Der Täter sitzt in Haft.

von
mme

Simon Kopp, Kommunikationsverantwortlicher Staatsanwaltschaft Luzern, zum Tathergang.

Der Überfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen um 3.15 Uhr am Metzgerrainle in der Stadt Luzern. Der Täter entwendete dem jungen Mann das Portemonnaie und flüchtete, nachdem er ihn mit dem Messer traktiert hatte. Das Opfer erlitt Stichverletzungen am Ober- und Unterschenkel und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Laut Sprecher Simon Kopp fand ein Passant den verletzten Mann und alarmierte die Polizei. «Das Opfer konnte eine Täterbeschreibung abgeben, die ausgerückten Polizisten konnten den mutmasslichen Täter wenig später unweit des Tatortes verhaften», so Kopp.

Bei diesem handelt es sich um einen 28-jährigen Mann aus Algerien. Die Tatwaffe konnte bei ihm sichergestellt werden. Der Mann bestreitet bisher die Tat. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Deine Meinung