St. Gallen: Räuber stellte sich nach Überfall
Aktualisiert

St. GallenRäuber stellte sich nach Überfall

Waren es Gewissensbisse oder einfach die Lust auf eine warme Mahlzeit? In St. Gallen hat sich am Montagabend ein 48-jähriger Mann der Polizei gestellt, nachdem er ein Lebensmittelgeschäft überfallen und mehrere Hundert Franken erbeutet hatte.

Der Schweizer hatte gegen 18.15 Uhr das Geschäft an der Rorschacherstrasse betreten und die Kassiererin mit einem Messer bedroht. Nach einem Griff in die Kasse flüchtete er mit der Beute.

Zwei Stunden später stellte sich der Räuber der Polizei. Das Geld war zu jenem Zeitpunkt bereits weg. Über dessen Verwendung mochte der Arbeitslose zunächst keine Angaben machen. Er wurde festgenommen und verbrachte die Nacht in einer Zelle.

Deine Meinung