Aktualisiert 11.11.2004 22:22

Räuberbande von Polizei überführt

Der Kantonspolizei Zürich ist eine 6-köpfige Einbrecherbande ins Netz gegangen. Die Kosovaren im Alter zwischen 19 und 30 Jahren hatten seit Sommer 2001 insgesamt 1,75 Millionen Franken erbeutet und einen Sachschaden von einer halben Million angerichtet. Dabei spezialisierten sie sich auf Einbrüche und das Stehlen von Autos. Die Bande war immer wieder in Autobetriebe eingebrochen, hatte Tresore gestohlen und diese mit geklauten Kombis und Lieferwagen abtransportiert.

Die Polizei kam den Tätern auf die Spur, als sie im Dezember 2001 und im Januar 2002 je ein Fahrzeug fand, welches bei einem Einbruch verwendet worden war. Sie stellte DNA-Spuren sicher, die einzelnen Tätern zugeordnet werden konnten. Nach diversen Festnahmen wurde der Kopf der Bande diesen Frühling bei einem Einbruch in Deutschland verhaftet.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.