Aktualisiert 15.02.2006 22:00

Räuberin überfiel Frauen – mit Parfümflacon als Waffe

Bewaffnet mit einer Parfümflasche überfiel eine 19-Jährige eine Frau. Sie sprayte dem Opfer «Schmöckiwasser» in die Augen und raubte es aus.

«Mit den Waffen einer Frau» machte eine 19-jährige Räuberin ihr ebenfalls weibliches Opfer unschädlich: Die Bernerin zückte ein Parfümflacon und spritzte ihrem Opfer eine tüchtige Portion des aggressiven Duftwässerchens in die Augen. «Weil das Parfüm in den Augen brannte, war die Frau einen Moment wehrlos», sagt Thomas Jauch von der Stapo Bern. Diesen Augenblick nutzte die dreiste Räuberin: Sie entriss der Frau die Handtasche und türmte. «Verletzt wurde das Opfer bei der Attacke aber nicht», sagt Jauch.

Jetzt ging die Parfüm-Räuberin der Polizei ins Netz. «Sie hat im Januar noch zwei weitere Überfälle verübt», sagt Jauch. In einem Fall setzte sie statt Parfüm Pfefferspray ein, im dritten Fall griff sie ohne Spray-Attacke zu. Die Beute teilte sie mit einem 30-jährigen Komplizen.

Übrigens: Welche Duftnote die Räuberin verwendete, ist nicht bekannt.

Andrea Abbühl

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.