Räuberische Brüder überführt
Aktualisiert

Räuberische Brüder überführt

Der Überfall auf einen 17-jährigen Jugendlichen in Neuhausen am Rheinfall SH ist offenbar geklärt. Die Polizei hat zwei 17- und 19-jährige Brüder als Tatverdächtige ermittelt.

Die beiden hatten ihr Opfer Anfang Mai an einer Bushaltestelle in Neuhausen mit einem Messer bedroht und mit Fäusten ins Gesicht geschlagen. Mit wenig Geld, das sie dem Jugendlichen gestohlen hatten, machten sich die Brüder aus dem Staub. Sie wurden später in der Stadt Schaffhausen festgenommen.

Die mutmasslichen Räuber sagten laut der Mitteilung der Polizei vom Freitag aus, im Frühling zwei weitere Überfälle in Schaffhausen begangen zu haben. Eines der Opfer wurde dabei bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen. Die Täter zeigten laut Polizei keinerlei Reue.

Die aus Serbien stammenden Brüder sowie weitere mutmassliche Mittäter haben sich nun vor dem Untersuchungsrichteramt respektive der Jugendanwaltschaft Schaffhausen zu verantworten. Die mutmasslichen Haupttäter befinden sich in Untersuchungshaft und in einem Jugendheim. (sda)

Deine Meinung