Aktualisiert 18.05.2016 03:52

Diepoldsau SG

Raiffeisen stellt Blumendieb an Pranger

Die Raiffeisenbank in Diepoldsau veröffentlicht ein Bild ihrer Überwachungskamera, das einen Blumendieb zeigt. Jeder solle wissen, dass hier gefilmt wird.

von
taw
Die Überwachungskamera zeichnete den Blumendieb auf. (Bild: zvg)

Die Überwachungskamera zeichnete den Blumendieb auf. (Bild: zvg)

Kein Anbieter

«Vor unserer Bank sind immer wieder Vandalen am Werk», sagt Albert Quauka, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisen in Diepoldsau. Es sei unglaublich, was die Überwachungskameras rund um die Bank alles aufzeichnen. «Von Leuten, die Abfalleimer zerstören, über Abfallsünder bis zu solchen, die Fahrerflucht begehen, gibt es alles», so Quauka. Oder, wie im Fall vom vergangenen Donnerstag, einen Blumendieb, wie rheintaler.ch schreibt.

Der Täter schlug um 23.30 Uhr zu. Entwendet hat er einen roten Blumenschmuck direkt vor der Bank. Wie Quauka in einer Mitteilung schreibt, trägt der Dieb Jeans, ein weiss/schwarz kariertes Hemd, eine rote Jacke und eine Tasche mit dem Schriftzug «Palmer».

«Schon etwas dämlich»

Die vielen Kameras scheinen ihn offenbar nicht gestört zu haben. «Mir ist schleierhaft, wieso er die Kameras nicht gesehen hat», so Quauka. Denn es gebe mehrere und die seien gut sichtbar. Der Mann habe sich sogar noch umgesehen und sich vergewissert, dass er nicht beobachtet wird. «Der Dieb ist schon etwas dämlich», resümiert Quauka.

Die Kantonspolizei St. Gallen rät davon ab, Bilder von Überwachungskameras zu veröffentlichen. Dennoch gebe es immer wieder solche Fälle. «Mit Blick auf den Persönlichkeitsschutz ist es problematisch. Die betreffende Person könnte Anzeige erstatten», sagt Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen. Aber verbieten könne die Polizei es nicht.

Quauka sieht das offenbar nicht so eng. Er habe das Bild ja extra noch etwas unscharf gemacht. Für ihn ist klar: «Das Foto soll veröffentlicht werden, um jedem im Dorf klar zu machen, dass das Areal bei der Bank gut überwacht wird.» Er hoffe, dass das weiteren Dieben oder Vandalen vorbeugt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.