Afghanistan: Raketen schlagen bei Präsidentenpalast ein
Aktualisiert

AfghanistanRaketen schlagen bei Präsidentenpalast ein

Zwei Tage vor der Präsidentschaftswahl in Afghanistan ist eine Rakete auf dem Gelände des Präsidentenpalastes in der Hauptstadt Kabul detoniert. Eine zweite Rakete detonierte in der Umgebung des Palastes.

Niemand sei verletzt oder getötet worden. Die Geschosse richteten allerdings leichten Sachschaden an. Die Taliban erklärten, die Islamisten hätten insgesamt vier Raketen auf Kabul abgefeuert.

Am Samstag waren bei einem Selbstmordanschlag vor dem Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe ISAF sieben Zivilisten getötet und mehr als 90 weitere Menschen verletzt worden.

Die Taliban wollen eine geordnete Wahl am Donnerstag verhindern und haben ihre Angriffe zuletzt landesweit verstärkt. Am Sonntag drohten sie erneut mit Anschlägen auf Wahllokale und die ausländische Truppen, um die Angst in der Bevölkerung zu schüren.

(sda)

Deine Meinung