Raketenangriff in Gaza fordert drei Verletzte
Aktualisiert

Raketenangriff in Gaza fordert drei Verletzte

Bei einem Raketenangriff auf das Haus eines radikalen Palästinenserführers in Gaza sind mindestens drei Palästinenser verletzt worden.

Eine Rakete sei am Montag in Gaza in das Gebäude eingeschlagen, in dem der Anführer des militärischen Arms der Palästinensischen Volkswiderstandskomitees wohne, teilten die Organisation sowie Augenzeugen mit.

Dabei sei das Haus von Abu Jussef Kuka teilweise zerstört worden. Kuka ist Anführer der «Siegreichen Saladin-Brigaden».

Zunächst war unklar, wer für den Angriff verantwortlich war. Die Volkswiderstandskomitees bestehen vorwiegend aus Palästinensern aus dem Umfeld der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Jassir Arafat.

(sda)

Deine Meinung