Aktualisiert 04.03.2011 11:15

Proteste in JemenRaketenangriffe auf Demonstranten

Der Konflikt zwischen Demonstranten und der jemenitischen Regierung spitzt sich zu: Das Militär griff Demonstranten mit Raketen an. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben.

Regierungsvertreter fordern in Jemen den Rücktritt des Präsidenten Ali Abdullah Saleh.

Regierungsvertreter fordern in Jemen den Rücktritt des Präsidenten Ali Abdullah Saleh.

Im Norden des Jemen hat das Militär nach Angaben schiitischer Rebellen protestierende Regierungsgegner mit Raketen beschossen. Dabei seien am Freitag zwei Menschen getötet und sieben weitere verletzt worden, sagte ein Rebellen-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Die seit mehr als einem Monat anhaltenden Proteste im Jemen richten sich gegen Präsident Ali Abdullah Saleh, der das verarmte Land seit 32 Jahren im autoritären Stil regiert. In der Hauptstadt Sanaa versammelten sich am Freitagvormittag erneut Hunderte Regierungsgegner.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.