Rallye 21 mit viel Prominenz
Aktualisiert

Rallye 21 mit viel Prominenz

Rund 8000 Schaulustige haben am Samstag die dritte Ausgabe des Basler Öko-Autorennens Rallye 21 auf dem Dreispitzareal mitverfolgt.

250 Teams à zwei Personen versuchten in erdgasbetriebenen, sparsamen Benzin- und Hybridautos die 3,5 Kilometer lange Strecke möglichst schnell und energiearm zu bewältigen. Darunter befanden sich auch zahlreiche Prominente wie Ex-Miss-Schweiz Fiona Hefti, Moderator Sven Epiney oder die beiden Regierungsräte Ralph Lewin und Guy Morin. «Auch als grüner Politiker kann man nicht gegen jede Art der Mobilität sein», so Morin. Bestes Prominententeam waren Hefti und Gewerbedirektor Peter Malama.

(skn)

Deine Meinung