Ramallah: Alle reissen sich um Arafats Sarg
Aktualisiert

Ramallah: Alle reissen sich um Arafats Sarg

Bei der Ankunft von Jassir Arafats Sarg in Ramallah kommt es zu chaotischen Szenen. Die Menge behändigte sich des Sarges. Nach unbestätigten Meldungen war der Leichnam von Arafat aber gar nicht im Sarg.

Eine Menge von zehntausenden von Palästinensern drängte sich nach der Landung in gefährlicher Nähe um den Helikopter. Sicherheitskräfte feuerten zahlreiche Salven in die Luft, um die aufgewühlten Menschenmassen zurückzudrängen.

Die Menge begrüsste die Heimkehr ihres toten Führers mit frenetischen Rufen und schwenkte Palästinenser-Fahnen. «Gott ist gross» und «Jassir, Jassir», riefen sie in Sprechchören.

Palästinensische Politiker forderten die Menge zum Zurückweichen auf. Arafat soll auf dem Gelände der Mukataa, Arafats Hauptquartier, beigesetzt werden.

Schon vor der Ankunft des Helikopters hatten sich in Ramallah chaotische Szenen abgespielt. Nachdem Wachen einigen Palästinensern den Eintritt durchs Tor der Mukataa erlaubt hatten, kletterten tausende über die Mauern des abgesperrten Geländes. Eigentlich sollten die Sicherheitskräfte nur geladene Gäste vorlassen.

(sda)

Deine Meinung