Aktualisiert 31.05.2004 23:49

Rammbock-Einbruch mit Fiat in Bijouterie Mezger

Gestern Morgen donnerte ein Einbrecher-Trio mit einem Fiat die Eingangstüre der Bijouterie Mezger auf. Die Täter wurden geschnappt.

Ein Passant beobachtete gestern um 8 Uhr vom Barfi aus, wie drei Männer vor der Bijouterie Mezger in der Streitgasse mit Brettern eine Art Rampe bauten und dann ein schwarzer Fiat rückwärts übers Trottoir in die Eingangstüre der Bijouterie fuhr. Der Passant rief per Handy die Polizei und meldete den Tathergang sowie die Autonummer. Durch die sofort ausgelöste Grossfahndung stoppte die Polizei die Einbrecher nach einer kurzen Verfolgungsjagd im Claramattweg.

«Bei den Tätern handelt es sich um drei 28- bis 33-jährige Männer aus dem ehemaligen Jugoslawien», sagte gestern Kriminalkommissär Markus Melzl. «Wir haben in ihrem Wagen zwei Einkaufstaschen voll mit Schmuck sichergestellt.» Laut Melzl werden die drei heute dem Haftrichter vorgeführt und dann in Untersuchungshaft genommen. Weitere Ermittlungen sollen zeigen, ob sie für andere gleichartige Delikte verantwortlich sind.

Der Überfall ist für Kriminalkommissär Melzl überraschend: «Solche Taten geschehen normalerweise zwischen Mitternacht und Morgengrauen.» Warum das Trio den Einbruch um acht Uhr morgens wagte, ist noch unklar.

(lvi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.