Glasgower Derby: Rangers dank Sieg im «Old Firm» neuer Leader

Aktualisiert

Glasgower DerbyRangers dank Sieg im «Old Firm» neuer Leader

Die Glasgow Rangers haben in der schottischen Premier League einen grossen Schritt in Richtung Titel gemacht. Die Rangers besiegten im prestigeträchtigen Glasgower Derby «Old Firm» Stadtrivale Celtic mit 1:0 und haben drei Runden vor Schluss die Tabellenspitze übernommen.

Erstmals seit Anfang März und nur drei Runden vor Schluss stehen die Glasgow Rangers wieder auf Rang 1 der schottischen Premier League. Celtic musste sich in der 383. Austragung des «Old Firm»-Derbys von Glasgow den Rangers mit 1:0 geschlagen geben. Damit liegt der Titelverteidiger nun mit 77 Punkten zwei Zähler hinter dem dem neuen Tabellenführer.

Den entscheidenden Treffer im mit 50 321 Zuschauern ausverkauften Ibrox Park erzielte Mittelfeldspieler Steven Davis, der in der 37. Minute eine Hereingabe von Kenny Miller eiskalt verwertete. Celtic-Keeper Boruc war chancenlos. Die Rangers mussten nach dem Führungstreffer lange um den Sieg zittern. Erst klärte Torschütze Davis gegen Celtics holländischen Stürmer Vennegoor of Hesselink auf der Linie und in der zweiten Halbzeit traf der eingewechselte McGeady nur den Pfosten.

Seit 1985, als Aberdeen unter dem heutigen ManU-Trainer Sir Alex Ferguson triumphierte, haben stets entweder Celtic oder die Rangers den schottischen Meistertitel geholt.

(pre)

Deine Meinung