YB-Planung nimmt Formen an: Hammer-Meldung – Raphael Wicky wird neuer Trainer der Young Boys
Publiziert

YB-Planung nimmt Formen anHammer-Meldung – Raphael Wicky wird neuer Trainer der Young Boys

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler und Ex-FCB-Coach Raphael Wicky wird der neue Chef an der YB-Seitenlinie. 

1 / 3
Übernimmt bei den Young Boys die Zügel: Raphael Wicky.

Übernimmt bei den Young Boys die Zügel: Raphael Wicky.

imago/Geisser
Wicky war als Trainer zuletzt bei Heitz-Club Chicago Fire tätig.

Wicky war als Trainer zuletzt bei Heitz-Club Chicago Fire tätig.

imago images/Icon SMI
2018 wurde Wicky beim FC Basel entlassen.

2018 wurde Wicky beim FC Basel entlassen.

Andy Mueller/freshfocus

Darum gehts

Eine Hammer-Meldung am Donnerstagmorgen: Raphael Wicky wird neuer Cheftrainer bei YB und übernimmt das Amt von Interimstrainer Matteo Vanetta. Zuletzt war der Walliser Trainer in der nordamerikanischen MLS. Von 2019 bis 2021 trainierte der 45-Jährige Chicago Fire, den aktuellen Club des Nati-Stars Xherdan Shaqiri. In der Schweizer Super League war Wicky Cheftrainer des FC Basel von 2017 bis 2018. 

Als Spieler war Wicky beim FC Sion gross geworden und hatte danach ins Ausland gewechselt. In der Bundesliga spielte er für Werder Bremen und den Hamburger SV, in Spanien für Atlético Madrid. Auch in der MLS war er aktiv, von 2008 bis 2009 stand er bei CD Chivas USA unter Vertrag. Für die Nati absolvierte Wicky 75 Länderspiele und erzielte dabei einen Treffer, bei einem 3:1-Sieg gegen die Färöer.

YB-Planung nimmt Formen an

Mit der Ernennung Wickys als Trainer schreitet die Planung der Young Boys für die kommende Saison weiter voran. Vergangene Woche hat der 15-fache Schweizer Meister bereits den Vertrag mit dem bisherigen Sportchef Christoph Spycher verlängert, ihn zum Gesamtverantwortlichen Sport befördert und ihn mit neuen Kompetenzen ausgestattet.

Ex-Captain Steve von Bergen wurde als neuer Sportchef positioniert. In der laufenden Woche wurden zudem bereits zwei Spielerverpflichtungen bekanntgegeben: Vom FC Luzern wird Filip Ugrinic die Berner verstärken, von den Glasgow Rangers kommt Nati-Stürmer Cedric Itten.  

My 20 Minuten

(sih)

Deine Meinung

24 Kommentare