Aktualisiert 23.08.2005 18:11

Rapper Bushido nimmt Stellung

Vor einer Woche wurde er aus der Untersuchungshaft entlassen, nun nimmt der Berliner Rapper Bushido (26) Stellung zu seiner Verhaftung.

Bushido soll in Linz den 20-Jährigen Dominik P. so schwer verprügelt haben, dass dieser mit Schädel-Hirn-Trauma und Gehirnblutung auf der Intensivstation landete. Bushido gestand zwar, dass es zu einer Rangelei kam.

«Dabei habe ich jedoch zu keinem Zeitpunkt körperliche Gewalt ausgeübt», beteuert er. Falls doch, droht ihm eine Gefängnisstrafe von fünf bis zehn Jahren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.