Provokatives Video: Rapper lassen Gras über das Bundeshaus regnen
Publiziert

Provokatives VideoRapper lassen Gras über das Bundeshaus regnen

«Mir si Bärn»: So nennt sich der neue Song der beiden Rapper Gjako und Murphy. Dabei posen sie an verschiedensten Orten in Bern. Immer dabei: Unmengen an Cannabis.

von
bho

Viel Gras vor dem Bundeshaus: Die Rapper Gjako feat. Murphy mit ihrem Song «Mir si Bärn.»

«Mir si Bärn, weil uns kennt jede Sau»: So klingt es im Refrain. Falls es dann auch dem Hinterletzten noch nicht klar ist, wo man sich befindet, hängen Gjako und Murphy vor dem Bundeshaus ab. «Mir si Bärn». so nennt sich der erste Song des Rappers Gjako. Unterstützung erhält er dabei von seinem Kumpel Murphy.

Was dem Zuschauer sofort ins Auge sticht, sind die Berge von Cannabis im Clip. Demonstrativ verstreuen die Rapper das Gras über das Modell eines Bundeshauses. Die Symbolik sei bewusst gewählt, so Gjako: «Wir von Killa Entertainment & Industry finden, dass Gras nichts Schlimmes ist und die Politik eine Legalisierung ermöglichen sollte.» Handelt es sich beim gezeigten Marihuana um echtes? «Das lassen wir offen», sagt er mit einem Schmunzeln.

Deine Meinung