«Stiller Protest»: Rapperswil erteilt keine Bewilligung für Corona-Protestmarsch
Publiziert

«Stiller Protest»Rapperswil erteilt keine Bewilligung für Corona-Protestmarsch

Der Verein «Stiller Protest» erhält von Rapperswil keine Bewilligung für Protestmarsch am 24. April 2021.

von
Konstantin Furrer
1 / 3
Auch Rapperswil erteilt dem Verein «Stiller Protest» keine Bewilligung.

Auch Rapperswil erteilt dem Verein «Stiller Protest» keine Bewilligung.

Google
Grund dafür seien Erfahrungen mit Aktionen des Vereins «Stiller Protest», insbesondere in Liestal.

Grund dafür seien Erfahrungen mit Aktionen des Vereins «Stiller Protest», insbesondere in Liestal.

20min/News-Scout
Dort wurden die Corona-Massnahmen kaum eingehalten.

Dort wurden die Corona-Massnahmen kaum eingehalten.

20min/News-Scout

Rapperswil erteilt dem Verein «Stiller Protest» keine Bewilligung für einen Protestmarsch am 24. April 2021, wie die Stadt in einer Medienmitteilung schreibt. Der Entscheid des Stadtrats basiere auf Erfahrungen mit Aktionen des Vereins «Stiller Protest», insbesondere in Liestal, wo die Corona-Massnahmen kaum eingehalten wurden. Der Anlass sollte ab 13 Uhr mit der Besammlung starten, um 14 Uhr war ein rund einstündiger Protestmarsch mit anschliessender Kundgebung bis ca. 17 Uhr geplant.

Die Stadt schreibt weiter in der Medienmitteilung, dass im Kanton St. Gallen Demonstrationen weiterhin erlaubt seien. Voraussetzung sei allerdings, dass die Corona-Massnahmen von allen Teilnehmenden eingehalten werden.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung