Rappi neuer Leader

Aktualisiert

Rappi neuer Leader

Mit Rapperswil-Jona ist in dieser Saison definitiv zu rechnen: Drei Tage nach dem brillanten 5:1-Heimsieg gegen Meister Lugano liessen die St. Galler einen 5:1-Auswärtssieg beim desolaten EV Zug folgen und sind damit neuer Leader.

Die Niederlage des EVZ zeichnete sich schon nach sieben Minuten ab. Routinier Weibel liess einen Schlenzer von Verteidiger Geyer von der Mittellinie aus passieren. War diese Führung glücklich, so fielen die weiteren Treffer der Lakers auf zwingende Weise. Schefers 2:0 (Vorarbeit durch Micheli und Bütler), Michelis 3:0 (Fischer) und Kambers 4:0 (Czerkawski, Murray) waren die Folge von Klasse-Aktionen. Damit war die Entscheidung vor 4208 Fans in der Herti-Halle nach 27 Minuten gefallen, das 5:1 von Roest war nur noch Zugabe (56.).

Die temporeiche Vorstellung von Gilligans homogenem Team überforderte die Zuger. Zu fehlerhaft in der Defensive, scheiterten sie zudem im Abschluss kläglich oder am glänzenden Goalie Streit. Und Di Pietros Ehrentor nach 50 Minuten war eine zu geringe Ausbeute im Powerplay. Kein Zweifel, auf Simpsons Mannschaft wartet im Jahr 1 nach der Fischer-Ära sehr viel Arbeit. Bei den Gästen fielen die Ausfälle von Eloranta (Adduktoren) sowie Star Czerkawski (Spieldauer, 43.) nicht ins Gewicht.

(fal)

Deine Meinung